Die Ankündigung von EOS

Das Unternehmen hinter EOS, Block.One kündigte in der Nacht vom Samstag auf den Sonntag eine neue Social-Media-Plattform an.

Das Ankündigungen und Events einen gewissen Hype verursachen, das ist wohl jedem bekannt, der nicht gerade erst frisch in den Markt gekommen ist.
So haben sich viele Sympathisanten von EOS auf das Event von Block.One gefreut, in welchem EOS seine nächsten Schritte präsentierte.
Manche sprachen auch von der größten Ankündigung, die es je im Kryptomarkt gegeben hat und alles verändern wird. Das dies maßlos übertrieben war, sollte schon im Vorfeld klar gewesen sein.
Doch was genau hat EOS nun präsentiert?

EOS kündigt die Entwicklung einer Social-Media-Plattform an

Die Gerüchte über eine eigene Plattform machte schon im Vorfeld die Runde und so war es am Ende keine große Überraschung mehr.
Block.one wird, eine transparentere Social-Media-Anwendung, in der EOS-Blockchain starten. Diese soll den Namen „Voice“ tragen. Voice wird das Erstellen, Teilen, Entdecken und Bewerben von Inhalten auf Social Media-Plattformen durch echte Benutzer fördern, nicht durch Bots und gefälschte Konten.

Voice ist nicht die erste Plattform, die versucht, Social-Media mit Blockchaintechnologie zu verbinden.
Am bekanntesten ist die Steemit, mit ihrer eigenen Blockchain. Sie versuchen viele Bereiche abzudecken, so gibt es ein Pendant zu Instagram, Youtube und co. .
Neben Steemit existieren auch weitere Social-Media-Plattformen, auf Blockchainbasis, wie z-B. Coil und Cent. Aber auch Facebook selbst ist gerade dabei sich der Thematik Kryptowährungen anzunähern. Auch wenn es Facebook dabei eher um die Etablierung einer eigenen Währung, als um Transparenz und Meinungsfreiheit geht.

Den Erfolg bestimmen die Nutzer

Auch wenn die Webseite Facebook, in den westlichen Ländern, immer weiter an Bedeutung verliert, gewinnen andere Produkte, des Konzern, weiter an Bedeutung, siehe Instagram.
Block.One muss es daher schaffen, die Nutzer zu einem Wechsel zu bewegen und das dies schwierig ist, das weiß jeder selbst.
Auch am Beispiel von Steemit ist jedoch ganz gut erkennbar.
Das Produkt auf der EOS Blockchain muss nicht nur technisch überzeugen. Es muss den Nutzern einen wirklichen Mehrwert bieten, damit sie auch wirklich gewillt sind, die neue Plattform nicht nur einmal zu testen, sondern wirklich dauerhaft zu nutzen.
Daher sind wir sehr auf die Beta von Voice gespannt.

Brave Browser