HARD-FORK ETHEREUM, WAS WIRD PASSIEREN?

Zweiter Platz hin oder her … Ethereum hat sich trotz Bärenmarkt und Winterstimmung tapfer weiterentwickelt. Im Januar folgt dann nun das große Finale – Hard- und Softforks warten bereits.

  • Classic Vision Hard Fork – 11. Januar 2019: Alle Inhaber von Ethereum erhalten 3 ETCV für 1 ETH.
  • Ethereum Nowa Fork -12. Januar 2019: Jeder ETH-Inhaber erhält kostenlos ETN im Verhältnis 1:1.
  • Konstantinopel-Fork – 14-18. Januar 2019 Konstantinopel-Mainnet Harfork für Block # 7080000 geplant.

Das Konstantinopel-Upgrade ist zweifellos der bedeutsamste Fork. Insbesondere wird hiermit der Übergang vom umstrittenen „Proof-of-Work-Verfahren“ hin zum „Proof-of-Stake-Verfahren“ in greifbarer Nähe rücken. Diese Komplettumstellung soll dem Ethereum-Netzwerk vorallem mehr Effizienz bei der Konsensusfindung bringen. In diesem Zusammenhang wollen die Entwickler auch verhindern, dass im Umfeld von Ethereum mit ASIC-Mining-Geräten, wie sie etwa bei Bitcoin vermehrt zum Einsatz kommen, gerechnet wird. Das ganze wird wahrscheinlich als Soft-Fork umgesetzt, was keine neuen Münzen zur Folge hat.

Du möchtest wissen was eine Soft- und Hardfork ist ? Hier findest du die Antwort:

Wichtige Informationen für ETH-Holder! Wo soll ich meine Ethereum richtig aufbewahren?

Generell ist es immer von Vorteil, eure Coins/Token in der eigenen Brieftasche aufzubewahren, eine Empfehlung ist das Hardware-Wallet Ledger Nano S oder den Trezor. Wichtig ist, dass ihr der Besitzer des Privaten-Key´s seid. Bisher gab es noch keine Stellungnahme, für die Unterstützung des Upgrades, daher Update wird folgen….

Den Ledger Nano S findet Ihr hier*:
https://amzn.to/2pYj0lI

Wichtig ist bei solchen Forks, dass Ihr immer Eigentümer des Private-Keys seid! Verlasst euch dabei nicht auf den „Good Will“ der Börsen, dass ihr nach dem Fork die neuen Coins bekommen werdet.

Die Börse Binance wird den Fork Konstantinopel jedoch definitiv unterstützen. Für wichtige Updates, rund um die Fork´s unbedingt den Wochenreport schauen.

Was den ETH-Preis betrifft, sind langfristige Vorhersagen für Forks im Allgemeinen schwer zu treffen. Kurzfristig können wir jedoch mit einer erheblichen Volatilität rechnen. In der Vergangenheit wirkten diese sehr bullisch auf den Preis.

*Werbelink / Affililiate-Link

Bildquelle: pixabay.com