Was ist ein Bitcoin-ETF?

Was ist ein Bitcoin-ETF?

Ein Bitcoin-ETF gilt als die große Hoffnung für die Entwicklung des Bitcoin. Doch um zu verstehen, wieso ein BTC-ETF solch ein Preistreiber sein könnte, muss der Sinn und Zweck eines ETF´s verstanden werden.

ETF steht für Exchange Tradet Fund und bildet in der Regel die Wert-Entwicklung der zu Grund liegende Werte ab. Dies kann z.B. ein Index sein.

Bei einem Index handelt es sich um die Summe aller Einzelwerte der darin enthalten Aktien. So fasst der DAX als Index die 30 größten deutschen Unternehmen zusammen. Damit kann bei der Beobachtung des DAX, als Index, Rückschlüsse auf den deutschen Markt getroffen werden.

Ein ETF kann jedoch aus vielen verschiedenen Aktien zusammengestellt werden, somit ist es nicht zwingend notwendig nur schon bestehende Indizes abzubilden.

Mit ETF´s das Risiko streuen

Somit kann mit der Hilfe eines ETF in einen gesamten Markt investiert werden, zumindest in jene, die der ETF beinhaltet, ohne alle einzelnen Aktien besitzen zu müssen. Damit kann ein breites Spektrum abgebildet werden und das Risiko von Schwankungen sinkt
Ein Investor kauft Anteile an einem ETF und somit auch wiederum Anteile an allen darin enthaltenen Werten. Die ETF-Anteile werden wiederum wie Aktien gehandelt.

Wer in ETF´s investieren möchte sollte darauf achte, dass es sich dabei um physische ETF´s handelt. Dies bedeutet, der Emittent ist auch tatsächlich im Besitz der im ETF enthaltenen Wertpapiere. Daneben existieren sogenannte synthetisch replizierende ETFs. Diese halten nicht die Werte, die dem Index zugrunde liegen, sondern nutzen Derivate, wie zum Beispiel Tauschgeschäfte .

Was kann ein BTC-ETF für den Bitcoin bedeuten?

Ein BTC-ETF würde nur einen Mehrwert für Bitcoin bedeuten, wenn es sich dabei um einen physischen ETF handelt. Denn dann müssen die Bitcoin die gehandelt werden auch tatsächlich zuvor dem freien Markt entnommen werden. Damit würde das Angebot sinken und bei gleichbleibender Nachfrage, der Preis steigen.

Ein ETF für den Bitcoin würde der Kryptowährung zu mehr Seriosität verhelfen. Weiterhin könnte somit an jeder weltweiten Börse Bitcoin gehandelt werden und auf einen Schlag wäre die Einstiegshürde für den Handel mit Kryptowährungen verschwunden.

Ob dadurch FOMO ausbrechen würde und der Bitcoin neue Höhen erreichen würde, ist fraglich. Denn bereits heute ist es relativ einfach in Bitcoin zu investieren.
Eins ist sicher, ein BTC-ETF würde dafür sorgen, dass Bitcoin noch lange bestehen bleibt.

Brave Browser