Worin liegt der Vorteil eines IEO?

Spätestens mit dem Erfolg des Verkaufs des Bittorrent-Token, über das Binance Launchpad, kennt jeder die Abkürzung IEO.

Die Finanzierungsrunden aller Projekte, auf dem Launchpad, waren innerhalb weniger Minuten ausverkauft und zumindest BTT war, aus der Sicht der Investoren, ein voller Erfolg.

Doch was ist ein IEO?
Der Post auf Instagram fasst es sehr gut zusammen.

Ein Initial Exchange Offering (IEO) ist in erster Linie ein Fundraising um Geld für das Projekt einnehmen zu können. In diesem Punkt gleichen sich IEO und Initial Coin Offering (ICO). Im Gegensatz zum ICO wird die Finanzierungsrunde jedoch von einer Börse durchgeführt und verwaltet. Während bei einem ICO, das Fundraising selbst vom Projektteam durchführt wird.

Einer dieser Börsen die IEO durchführt ist z.B. Binance, dort werden auf dem Binance Launchpad, die Coins zum erstmaligen Kauf angeboten. Dabei können die Kunden den Token direkt mit ihrem Guthaben auf der Börse erwerben und müssen nicht mit ETH, BTC oder einer anderen Kryptowährung, auf der Webseite des Porjekts, den Token bzw. Coin kaufen.

Was sind die Vorteile eines IEO?

Ein IEO minimiert für den Kunden das Risiko, wie z.B. das Senden an eine falsche Adresse. Weiterhin bietet ein IEO mehr Transparenz und eine Absicherung, durch die Börse auf welcher das Projekt seine Coins verkauf. Da diese das Projekt zuerst prüft um dem Risiko zu entgehen den eigenen Ruf zu schädigen oder gegebenenfalls sich selbst Anteile sichert und somit ein eigenes Interesse am Erfolg des Projektes hat.

Weiterhin kann ein Nutzer viel leichter an einem IEO teilnehmen, da dafür das eigene Börsenwallet verwendet wird.

Vorteile für das Projekt?

Für das Projekt, welches Geld sammeln möchte, verspricht ein IEO einen direkten Zugang zu einem großen Publikum. So kann das eigne Projekt die Bekanntheit der Börse abgreifen, spart Arbeitsstunden, Aufwand und vor allem Geld für Marketing. Muss dafür aber die eigene Unabhängigkeit zurückschrauben und einen großen Anteilseigner in Kauf nehmen.

Aber ACHTUNG!

Genau wie bei einem STO (Security Token Offering) ist auch ein IEO keine Freifahrtkarte für einen wirtschaftlichen Erfolg.

Obwohl das Launchen, auf einer Börse gewisse Risiken, für den Investor, auslöschen bzw. minimieren kann, wie z.B. einem Scam aufsitzen, muss das Projekt trotzdem wirtschaftlich agieren. Das heißt die richtigen Entscheidungen treffen, in Bezug auf ihr Produkt, ihr Personal etc.

Daher sollten sich Investoren vom aktuellen Hype nicht blenden lassen und das Projekt trotzdem genauer durchleuchten. Dass nicht jeder Hype auch zu einem nachhaltigen Preisanstieg führt, wie bei dem BTT-Verkauf, ist aktuell bei den anderen, auf dem Launchpad, veröffentlichten Projekte zu sehen.

Brave Browser